mit-teilens-wert #3 Frühling, Sonne, Sonnenschutz…

Wie haltet ihr es mit dem Sonnenschutz? Ich habe es da ein wenig schleifen lassen – so ich mich nicht explizit in die Sonne gesetzt habe oder zum Sport draußen war – und gehöre absolut nicht zu denen, die ohne SPF 50 nicht mal zum Bäcker gehen. Blöderweise bin ich aber auch ein Sonnenbrillenhasser, weil ich den Menschen in die Augen sehen möchte. Und mag es auch noch so sehr angesagt sein: ich bin definitiv kein Freund von all diesen Sonnenbrillenträgern, die mich eher an Puck die Stubenfliege erinnern. Nur was habe ich jetzt davon? Einen Pigmentfleck unterhalb des rechten Auges. Das ist wirklich blöd, aber nicht zu ändern – also schon zu ändern, aber ich lasse ihn in Frieden. Weil er mich fortan daran erinnert, ein bisschen mehr auf meinen Sonnenschutz zu achten.

Leider reicht es nämlich nicht, auf eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor zurückzugreifen, weil sich kein Mensch genügend dieser Tages- oder BB-Creme ins Gesicht schmiert. Denn das sind 2mg pro cm² Haut! Wesentlich mehr als das,  was ich bisher verwendete. Habe mich daher also in eigenem Interesse mal ein wenig ins Thema eingelesen und dabei einiges gefunden, was ich für mit-teilens-wert halte. Leider ist kein Post darunter, der mir das Gefühl von Sonnencreme auf der Haut schmackhaft macht, das hasse ich nämlich wie die Pest. Also benehme ich mich vielleicht einfach weiterhin wie eine alternde Filmdiva, die die pralle Sonne meidet – das ist bisher nämlich mein favorisierter Sonnenschutz. 😉

 lesen.jpg

In diesem Sinne: Genießt die Frühlingssonne! Ich habe es schon getan und es war wunderbar!  😉

[Beitragsbild: erstellt mit Canva u. privat]